Welpe im neuen Zuhause – Die ersten Tage mit Sookie

Zuhause angekommen ist Sookie ganz neugierig und checkt mal die Lage. Vorsichtig aber dennoch interessiert schnuppert sie in alle Winkel. Die Aufregung war groß, gleichermaßen auch der Hunger. Wir haben von Melissa das Futter mitbekommen, das Sookie bereits von dort kannte. Also gab es gleich mal eine halbe Dose Lukullus Nassfutter. Die war weg wie nix :p. Noch im Gedanken, dass sie ja dann bald aufs Klo muss, ist es auch schon soweit: Sookie hockt sich auf das Handtuch, dass wir vor ihr Körbchen bereit gelegt haben… :p gut – alles klar: das muss ich noch optimieren.

Nach mehrmaligem runtergehen hat sich nicht viel getan, außer, dass Sookie beim raufkommen sich ein Handtuch, eine Hose oder ähnliches gesucht hat, um in Ruhe draufzumachen. Hmmmm. Zu diesem Zeitpunkt denke ich: Gut, dass wir den morgigen Tag im Freien verbringen :).

Bis dahin stressen wir uns erst gar nicht und genießen die wunderbaren Kuscheleinheiten mit unserm kleinen Schatz. So einem kleinen Welpen im neuen Zuhause könnte man den ganzen Tag zuschauen.

Ein kleines Video von Ihrer Erkundungstour im Garten 🙂

Ansonsten waren wir viel draußen, weil es eine Affenhitze hat. Haben die ersten Hundefreundschaften geschlossen und ja: sind im Hafenbecken der Donau geschwommen. Sehr cool. Eine Erkenntnis haben wir auch gemacht, Sookie mag Katzen, leider beruht das nicht auf Gegenseitigkeit :). Auch wenn sie es noch  nicht versteht, was es heißt wenn sich die Haare vom Nacken bis zur Schwanzspitze auftürmen…

Next Step: Stubenreinheit