Gosausee Wanderung Salzkammergut mit Hund

Wandern mit Hund macht gefühlt mehr Sinn 🙂 Wie seht ihr das?? Wir waren gestern an den Gosausee im schönen Salzkammergut. Zugegeben, unsere Männer haben uns für verrückt erklärt bei 38°C! durch die Gegend zu laufen. ABER ich kann nur sagen: Es war JEDEN METER wert. An Schönheit und Naturreiz nicht zu überbieten. Da wird einem bewusst, warum die Region um das Salzkammergut in der ganzen Welt bekannt und beliebt ist. Es war kaum zu fassen, der Dachstein ragt majestätisch vor einem und man darf dem unfassbar schönen See entlang spazieren, der eine Klarheit aufweist, die einem sehr demütig werden lässt. Es holt einen wieder am Boden und lässt Alltagsproblemchen klein werden. Ich liebe solche Ausflüge um anzuschalten, mich zu besinnen und einfach das Hier und Jetzt zu genießen. Da reicht es meiner kleinen Maus Sookie beim Baden zuzusehen. Diese pure Freude und energiegeladene Fellknäuel bringt mich zum Lachen Staunen und erfüllt mich mit Liebe.

 

So jetzt aber zu den Daten der Wanderung:
Parkplatz: Gosausee (Nach Gosau der Straße bis zum Ende)

Eignung: Kinderwagentauglich, mit Hund, Anfänger und Wanderer
Vorderer Gosausee: Viele Bademöglichkeiten, ohne Steigung, ca. 4 km

Gosaulacke: Am Weg zum hinteren Gosausee führt der bis dahin noch flache Weg zur Gosaulacke. Beschildert am Ende des Sees Richtung Holzmeisteralm (am hinteren Gosausee). Ich würde diesen Abstecher auf jeden Fall ALLEN empfehlen. Es geht relativ ohne Steigung etwa 10-15 Minuten durch den Wald. Das Ziel: Eine märchenhafte Wasserlandschaft, die ihresgleichen sucht.

Hinterer Gosausee: Nach der Gosaulacke geht es dann steil bergauf ca. 40 Minuten zum hinteren Gosausee. Der Weg ist eine breite Schotterstraße, die guten Halt gibt. Also keine technische Herausforderung, aber etwas Kondition erforderlich. Vielleicht aber auch den 38°C geschuldet :). Was einen erwartet ist eine von Bergen umgebene Alm mit typischer Wiesen und Floralandschaft. In Mitten liegt der etwas kältere aber wunderschöne Bergsee. Nicht zu vernachlässigen die urige Berghütte Holzmeisteralm mit warmer Küche, Getränke und Jause. Kulinarische Empfehlung: der Kaiserschmarren. Ausreichend für 2 Naschkatzen. Wunderbar flaumig und gschmackig.

 

Gesamt waren wir vom unteren Parkplatz knapp 20 Kilometer unterwegs und haben mit 3 ausgedehnten Badestopps (je ca. 30 Minuten) und einer gemütlichen Mittagspause 5,5 Stunden gebraucht. Es ist also ein herrlicher Tagesausflug, der mit Pausen jeden Moment besonders ist.

 

 

Ein bisschen Spaß muss sein